Boulderclub Ruhrtal gegründet!

Am Samstag, den 12.12.2015 wurde in Wetter-Wengern einer der ersten Natursport-Bouldervereine deutschlandweit gegründet. Über 30 Boulderinnen und Boulderer hatten es sich trotz zum Teil recht weiter Anreise nicht nehmen lassen bei der Gründung des BC Ruhrtal dabei zu sein und diese zu unterstützen.

Maik Kondziolka, Initiator der Vereinsgründung, erläuterte den Teilnehmern den Zweck des Vereins, welcher in erster Linie die Interessensvertretung und Förderung des Bouldersports im Ruhrtal sein wird. Primäres Ziel und auslösender Grund für die Vereinsgründung ist allerdings der geplante Erwerb des Bouldergebietes AVALONIA in Herdecke, welches aktuell zum Verkauf steht. Das Areal soll durch den geplanten Kauf dem Bouldersport erhalten und langfristig gesichert werden. Im Anschluss an seine Schilderungen über den Stand der laufenden Verhandlungen mit dem Grundstückseigentümer ENERVIE AG führte er aus, dass es allein für den Kauf des Gebietes einer Mindestzahl von 150 Vereinsmitgliedern bedarf, damit durch die jährlichen Beitragseinnahmen die Raten des dafür aufzunehmenden Kredites getilgt werden können. Dabei ist bereits berücksichtigt, dass das Areal zusammen mit dem Deutschen Alpenverein zu je 50% erworben wird.

An dieser Stelle berichteten Joachim Fischer (verantwortlich für Klettern und Naturschutz beim DAV-Landesverband) und Herr Sebastian Balaresque (1. Vorsitzender des DAV-Landesverbandes NRW) über den Stand der DAV-Aktivitäten zum Grundstückskauf. Sie zeigten sich zuversichtlich, dass es dem Alpenverein gelingt die notwendigen Finanzmittel zusammen zu bekommen.

Als nächstes präsentierte Daniel Pohl seinen Ausblick in die zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten von AVALONIA. Die von ihm in liebevoller Zeichenarbeit erstellten Darstellungen der Boulderbereiche und sein unterhaltsamer Vortrag hinterließen bei den Anwesenden vor Begeisterung glänzende Augen.

Danach stand die Abarbeitung der formell notwendigen Punkte einer Gründungsversammlung auf dem Programm. Nach Verlesung der Satzung und der Beitragsordnung wurden diese diskutiert, angepasst und von den Teilnehmern einstimmig verabschiedet. Ebenfalls einstimmig verliefen die Wahlen der Vorstandsmitglieder:

Dipl.-Ing. Maik Kondziolka, Wetter (Vorsitzender)
Dr. Johannes Albrecht, Dortmund (stellv. Vorsitzender)
Daniel Pohl, Bochum (Kassenwart)
Pascal Libuschewski, Herdecke (Kassenprüfer)
Dr. Christina Hilgers, Düsseldorf (Schriftführerin)

Um die Kompetenzen der Anwesenden optimal in die Vereinsarbeit einfließen lassen zu können, wurden schließlich noch vier Arbeitsgruppen gebildet, die sich den Themen „Natur- & Umweltschutz“, „Werbung/Internetseite“, „Versicherungen“ und „Crowdfunding/Sponsoren“ widmen werden.

Zur Erlangung der vollen Rechtsfähigkeit des BC Ruhrtal steht für den Vorstand nun als nächster Schritt die Eintragung in das Vereinsregister auf der Agenda.

Maik Kondziolka
Vorsitzender

Zurück